Henning Gajeks Mobilfunk-FAQs
  
| D2CallYa.FAQ   Letzte Aenderungen: 24.01.2017
|                Prepaid Angebot im Netz von Vodafone (D2)
 
| Die hier genannten Preise sind inkl. MwSt in EUR
| Alle Angaben ohne Gewaehr!
| Keine Gewaehr fuer Tippfehler.

Der Tarif "Vodafone-CallYa" (Slang fuer "Call you" = Ich rufe Dich") ist
ein spezielles Angebot der Vodafone GmbH fuer Kunden im deutschen Vodafone (D2)-Netz,
die

- ihre Telefonkosten im Griff behalten moechten
- keine monatliche Grundgebuehr zahlen wollen :-)
- Probleme mit der Bonitaetspruefung fuer einen "normalen" Vertrag haben



===============
Discounter im Netz von Vodafone
===============

--> DISCOUNT.FAQ

=============================
Prepaid von Original Vodafone
=============================

-------------------------
CallYa Smartphone Special
-------------------------

Vodafone Prepaid mit LTE moeglich! 
(Erstmalige Freischaltung von LTE etwa 4 Stunden nach erster Buchung)
LTE faehiges Handy notwendig.
1 GB (neu) pro 4 Wochen (!!)
200 Minuten/SMS pro 4 Wochen (!!)
Preis 9,95 Euro pro 4 Wochen (!!)
Bei Verwendung der Vodafone App gibt es 100 MB gratis dazu.




----------------------------
CallYa Talk & SMS (CallYa 9)
----------------------------

Seit etwa 2012:
Anrufe in alle Netze inkl. D2, Mailbox: 9 Ct/Minute (Taktung 60/60)
SMS in alle Netze                       9 Ct
Monatliche "Grundgebuehr"               0,00 EUR

Datenuebertragung ohne gebuchte Datenoption nicht moeglich!


weitere Infos unter www.vodafone.de

---
Vorsicht! SIM-Lock
---

Aufgrund der guenstigen Paketpreise (welche mit Subventionen der
Netzbetreiber "gedrueckt" wurden), waren diese Geraete oft mit einem
Sicherheitscode (SIM-LOCK) an die mitgelieferte D2-CallYa-Karte gebunden.
Das bedeutet, dass diese Handys NICHT mit anderen Karten (z.B. anderen 
Anbietern) verwendet werden koennen! (Schliesslich moechte
der Netzbetreiber, dass mit "seinem" Netz telefoniert wird.)

Wer mit einem anderen Netz telefonieren will, braucht hier einen
"Freischaltecode" der fuer etwa 100,00 EUR bei D2 erhaeltlich ist.
Liegt der Kauf mehr als 2 Jahre zurueck, wird der Code auf Wunsch
kostenlos abgegeben (jedoch nicht automatisch).

Abfrage des Geraetefreischaltecodes auch unter

http://www.vodafone.de/callya/infos_hilfe/

Alternativ kann die Rufnummer 12277 angerufen und die IMEI-Serienummer
des in Frage kommenden Geraetes eingegeben werden. Das System nennt dann
den Freischaltcode, sofern die Sperr-Frist schon abgelaufen ist.

Bei etwaigen spaeteren Reparaturen eines "entsperrten" Geraetes muss
u.U. mit erneuten Code-Problemen gerechnet werden, wenn der Hersteller
das Geraet erneut "verriegelt".

Detail-Infos bei der D2-CallYa Hotline unter
NEU! : 0172 - 229 0 229 (aus allen Netzen)
(die bisherige Hotline-Rufnummer [0172] 22911 ist nicht mehr gueltig!!)

Die "CallYa" Karte sollte mit jedem Handy funktionieren, das 
mindestens GSM900 tauglich ist, sofern es nicht "gesperrt" ist.
(Dual oder Triband geht natuerlich auch)

Eine CallYa Karte kostet *ohne Geraet* zwischen 0 und 10 Euro, wobei der Kaufpreis
dann als "Startguthaben" fuer Gespraeche, SMS, Daten genutzt werden kann.

Beim Kauf wird ein "Vertrag" ohne Mindestlaufzeit abgeschlossen,
der u.a. besagt, dass der Kunde oder Vodafone mit einer Frist von 4 Wochen
kuendigen koennen. Es besteht keine Verpflichtung zur Nachladung.
Wird die Karte von Vodafone wegen laengerer Nichtnutzung oder Nichtaufladung
(nach ca. mehr als 1 Jahr) abgeschaltet, bleibt das Altguthaben gespeichert
und kann auf ausdruecklichen Wunsch ausbezahlt werden. Wenn der Kunde
reklamiert, koennen innerhalb gewisser Fristen Karte und Restguthaben reaktiviert 
werden.


*Das Startpaket*

Zum CallYa Startpaket gehoren:
 - eine Anleitung
 - eine Preisliste (Kurzform)
 - Allg. Geschaeftsbedingungen (AGB) inkl. Leistungsbeschreibung
 - u.u. Formular zur Teilnahme am Lastschriftverfahren

*Umstieg von CallYa zu Vodafone Laufzeitvetraegen?*

Es ist jederzeit ein Umstieg in einen "normalen" Vodafone-Vertrag moeglich,
die CallYa-Rufnummer kann dabei behalten werden. (Branchenbegriff "DC-Wechsel")

*Umstieg von Vodafone Laufzeit zu Prepaid (CallYa) ?*

Wenn die Mindestvertragslaufzeit abgelaufen ist, wird die D2-Karte auf
Wunsch zu CallYa umgeschaltet. Dabei kann es passieren, dass bestimmte
Features der Vertragskarte erhalten bleiben oder umgekehrt bestimmte
Features von CallYa fehlen. Die Karte mit der D2-Rufnummer "lebt" aber
nur weiter, wenn innerhalb einer bestimmten Frist ein Betrag von mind.
15 Euro aufgeladen wird.

*Wenn was uebrig bleibt...*

Die "Haltbarkeit" der Karte ist (theoretisch) unbefristet.
Bei laengerer Nichtnutzung / Nichtaufladung behaelt sich Vodafone vor,
zu kuendigen.

Unter der Kurzwahl 22922 (nur von der eigenen CallYa-Karte im vodafone D2 Netz
zu erreichen, der Anruf ist kostenlos), kann jederzeit der eigene
D2-Call Ya-Kontostand abgefragt und nachgeladen werden, auch wenn das
Konto auf "Null" stehen sollte.

 Alternativ kann *100# @ (auch **100# @) eingegeben werden.
 Es werden aktueller Kontostand und die Lebensdauer des Guthabens
 angezgeigt.

 Mit *102# @ zeigt das Telefon die Kosten der letzten Verbindung
 (also Gespraech, SMS) an.

 In seltenen Faellen koennte *100# @ nicht funktionieren.
 Hier sollte dann *106# @ zur Anzeige des Guthabens klappen.


*Nachladen...*

Bei Unterschreitung von 2,50 EUR (?) Guthaben, warnt das System per Piepton
im laufenden Gespraech. Ansonsten gibts einen Warnhinweis vor einer neuen
Verbindung.

Wer kein deutsches Bankkonto angeben moechte oder nicht die notwendige Bonitaet hat, kann sich im
Mobilfunkhandel, an Kiosken, Tankstellen etc. einen "Vodafone CallNow"
Telefonscheck im Wert von 15 oder 25 EUR kaufen.

Auf dem Gutschein ist unter einer Rubbelschicht eine "Geheimzahl" versteckt.
Durch Anruf der kostenlosen Rufnummer 22922 und Eingabe dieser Geheimzahl
wird das eigene Konto nachgeladen. Die Funkverbindung sollte stabil sein,
sonst koennte es zu Eingabefehlern kommen.

Alternativ kann an Geldautomaten von Banken oder Sparkassen
oder in den Filialen der Deutschen Post das Telefonkonto direkt
aufgeladen werden, dazu muss das Handy nicht mitgefuehrt werden,
die Handy-Rufnummer muss aber bekannt sein.

Alternativ ist die Ueberweisung 
Zahlungsempfänger: Vodafone GmbH
IBAN: DE68 3007 0010 0250 8000 00  BIC: DEUTDEDDXXX

Verwendungszweck : 01......... (D2-Rufnummer im deutschen Format!)

Vorsicht: Diese Bankverbindung gilt NICHT fuer CallYa Karten von Service- Providern,
Hier gelten eigene Bankverbindungen (nachfragen)

Nachladen vom eigenen Girokonto

Nach Antrag und erfolgreicher Bonitaetspruefung durch vodafone ist auch die
Abbuchung vom eigenen Girokonto moeglich. Dazu muss der CallYa-Kontoserver
unter 22922 angerufen und im Menue "Nachladen vom eigenen Konto" gewaehlt
werden. Nachladung im Wert von 15, 25 oder 50 EUR moeglich. 
Mit einer eigenen PIN kann die Ladefunktion vor unberechtigtem Zugriff
geschuetzt werden. (Kann beim ersten Anruf von 22922 eingerichtet werden.)

*Wenn nix uebrig bleibt...*

Ist das CallYa-Konto leer, bleibt die Karte theoretisch
"unbegrenzt" erreichbar, wird aber defacto nach 15-24 Monaten ohne
 Nachladung und/oder aktive Nutzung abgeschaltet.

Bei 0 Guthaben ist abgehend keine Telefonie/SMS moeglich,
ausser Kontoserver 22922 und der Notruf 112.


*CallYa Vorschuss*

Ist das Guthaben unter 1 Euro gesunken, bietet Vodafone den CallYa Vorschuss
in Hoehe von 3 Euro. Bei der naechsten Aufladung wird das Konto ausgeglichen 
und die einmalige Servicegebuehr von 49 Cent (!) verrechnet.

Details unter http://www.vodafone.de/infofaxe/367.pdf


*Call Now Transfer*

Als einziger Mobilfunkanbeiter ermoeglicht Vodafone den Transfer von 
Guthaben von einem Laufzeitvertrag oder einer anderen CallYA Karte mit 
ausreichendem Guthaben zur eigenen CallYa Karte. Dazu einfach am 
Spender Handy oder dem Empfaenger Handy die Kurzwahl 22922 anrufen 
und den entsprechenden Menue-Punkt "3" waehlen.

Genaue Erlaeuterung unter http://www.vodafone.de/infofaxe/594.pdf

*Kuendigen einer CallYa Karte*

Eine CallYa-Karte ist solange gueltig, bis der Kunde oder Vodafone sie
kuendigt. Die Kuendigungsfrist betraegt 4 Wochen.
Der Vertrag kann vom Kunden "gekuendigt" werden (zum Beispiel zur Rufnummern-
Portierung)

Etwaiges Restguthaben darf nach neuester Rechtsprechung nicht mehr verfallen,
der Kunde hat Anspruch auf eine Auszahlung.
Dazu muss ein schriftlicher Antrag gestellt und die SIM-Karte
zurueck geschickt werden. Infos unter Telefon 0172-229 0 229



*Leistungen von Vodafone-CallYa:*

Vodafone CallYa-Mailbox:

 Zum jedem CallYa Anschluss gehoert eine Mailbox (Anrufbeantworter)
 die bis zu 25 ankommende Nachrichten maximal 14 Tage speichert.
 Jede Nachricht kann bis zu 5 Minuten lang sein, 5 Sekunden vorher ertoent
 ein Warnton.
 Faxnachrichten koennen *nicht* empfangen/gespeichert werden!
 Die Mailbox alarmiert wahlweise per SMS oder per Anruf, nach dem ersten
 Einbuchen nach Eingang der Nachricht alle 20 Minuten, maximal 3 Stunden.

 Der CallYa-Nutzer kann die Begruessungsansage nach seinen Wuenschen
 aendern.
 Die CallYa Mailbox kann "von aussen" besprochen und abgehoert werden.
 Anruf zum Aufsprechen: Vorwahl-50-Nummer
 Anruf zum Abhoeren: Vorwahl-55-Nummer
 (Dazu ist die Mailbox-Geheimzahl notwendig)
 (Beispiele 01520-50-... 0162-50-... 0172-50... 0173-50... 0174-50...)

------
Anrufe bei Nichterreichbarkeit, wenn Umleitung zur  Mailbox nicht aktiv
------

Nach  Setzen einer Rufumleitung 62 auf +49 172 3309439 merkt sich das Netz,
dass  jemand versucht hat, den Anschluss zu erreichen, obwohl das Handy aus
oder im Funkloch war und die Mailbox nicht verwendet wurde.
Nach dem Wiedereinschalten wird der Inhaber mittels SMS ueber den Anrufer
in Abwesenheit mit Rufnummer, Datum, Uhrzeit informiert.

| Vorsicht! Kostenfalle fuer Anrufer! 

Der Anrufer hoert eine Ansage (7 Sek.), dass der Teilnehmer
nicht erreichbar sei und per SMS informiert wird, dies wird
von Vodafone *berechnet*, wenn der Anrufer seine Rufnummer uebertraegt.
Vodafone ist der Ansicht, dass eine "Nachricht" uebermittelt wird,
das duerfe dann berechnet werden.
(Sehr Uebel bei 60/x Taktung, da immer 1 Minute berechnet wird)

Die Nutzung der Funktion ist fuer den angerufenen CallYa Kunden kostenlos.

Abhilfe: Betroffener CallYa Kunde kann versuchen die Umleitung
mit ##62# @ (Hoerertaste) zu loeschen, falls das nicht geht,
CallYa-Hotline (0172 - 229 0 229) freundlich aber bestimmt um Loeschung bitten.

Anrufer koennte Rufnummernuebertragung abschalten (T-Festnetz *31#Nummer @
Mobilfunk #31#Nummer @)

---------
Anklopfen
---------

Bei CallYa ist die Funktion "Anklopfen" moeglich:
Einschalten mit *43#
Ausschalten mit #43#
Abfrage mit *#43#


Rufumleitungen:

Die Rufumleitungen sind "ab Werk" serienmaessig auf die eigene* Vodafone Mailbox
eingestellt. Je nach Alter (Erstaktivierung) der CallYa Karte koennen 
die Umleitungen vom Kunden nicht selbst per GSM-Code veraendert werden.
(Bei ##002# @ zum Ausschalten oder dem Abfragen z.B. *#62# @ kommt
eine Fehlermeldung "Nicht erfolgt, nicht moeglich")

Bei Eingang neuer Nachrichten auf der Mobilbox erfolgt die Information
ueber SMS (Kurzmitteilung) Abschaltbar ueber Menue in der D2-Mailbox.

--
Abschalten der Rufumleitung?
--

Wenn die Rufumleitung sich nicht mit den GSM-Codes abschalten oder
umschalten laesst, muss entweder die CallYa Hotline aus allen Netzen
unter 0172 - 229 0 229 (Anruf kann kostenpflichtig sein) oder in einer
e-mail an "kontakt@vodafone.de" darum gebeten werden.

Die eMail muss Vodafone-Rufnummer und Kundenkennzahl (ab Werk ersten 4 Stellen
der PUK/Super PIN) enthalten, sinnvoll auch eine Rueckruf-Nummer im
Festnetz, soweit vorhanden und ggfs. noch die eigene Postadresse

Ein spaeteres Umschalten sollte dann mit den GSM-Codes moeglich sein.
(siehe auch UMLBOX.FAQ)

Das Umschalten der Rufumleitung auf andere Ziele ist moeglich,
sofern noch Guthaben auf dem CallYa Konto vorhanden ist.

Wichtig: Kunden von Service-Providern muessen mit ihrem Service-Provider
Kontakt aufnehmen! Hier koennten abweichende Regeln gelten!

Wichtig:
Es gibt bei CallYa keine monatliche Rechnung und keinen Einzelverbindungsnachweis.
(Wichtig, falls Telefon steuerlich geltend gemacht werden soll.)

(Hinweis: Ein Einzelverbindungsnachweis kann auf Wunsch einmalig erstellt werden, er
wird nach ca. 2-3 Wochen per Post zugeschickt. Bestellung bei der CallYa Hotline.)


--
International Roaming
--
 
International Roaming (d.h. Telefonieren in auslaendischen Netzen)
ist auch fuer Vodafone-CallYa Kunden moeglich.

= "International Roaming" in allen Netzen, die mit Vodafone D2 ein Roaming-
Abkommen haben.

Bei allen CallYa Karten, nach dem 15.6.2001 aktiviert wurden oder die keinen
Antrag auf "Roaming Plus" gestellt haben, ist Auslands-Roaming ist mit CallYa 
automatisch generell moeglich, sofern noch Kartenguthaben vorhanden ist.

Das Anrufen erfolgt in den freigeschalteten Netzen direkt
(Frueher konnte auch mit Rueckruf ("Call-Back") gearbeitet werden, der durch
**111*00internationaleZielrufnummer# angefordert wird.
(Beispiel: Zielrufnummer 089123456 anfordern mit **111*004989123456# @
(@ = Hoerertaste)

Zum Anfordern der Rufnummer *zweimal* Stern am Anfang, bei bestimmten
Nokia-Telefonen die Stern-Taste ganz *langsam* eingeben :-)

Vorteil neue Loesung  : Roaming ohne Bonitaetspruefung
Nachteil neue Loestung: Hohe Gespraechspreise


"D2-RoamingPlus" (auf Antrag)
-----------------------------

Alle Roaming Verbindungen werden per Rechnung (Postpaid!) bezahlt.
Antrag und Freischaltung erforderlich.

- Mindestalter 18 Jahre
- nach erfolgreicher Bonitaets- Pruefung
  und Zustimmung zur Abbuchung vom eigenen Bankkonto

Dieser Zusatzservice kann kostenlos gebucht werden.
Man sollte den Dienst spaetestens 8 Tage vor dem Reisetermin beantragen.
Nach etwa 5 Tagen ist der Dienst dann aktiv.

Der Vodafone-CallYa-Kunde braucht den Zusatzservice nur einmalig zu buchen.

Er kann dann dauerhaft ohne monatliche Kosten / Mindestumsaetze genutzt
werden. Die Gespraechskosten im Ausland werden nachtraeglich vom
Bankkonto abgebucht. Das Guthaben der D2-CallYa-Karte wird im Ausland
nicht belastet - die Kunden muessen keine D2-CallNow-Nachladegutscheine
mit in den Urlaub nehmen :-) (Der Preis-Schock kommt hinterher :-)

Wesentlicher Vorteil: Normales Telefonieren ohne komplizierte Steuercodes.
Nutzung aller Vodafone-Roaming-Abkommen weltweit moeglich.

Roaming-Verbindungen werden nachtraeglich per Rechnung abgerechnet!


Vodafone Reiseversprechen
-------------------------

Auf Wunsch kann der CallYa Kunde via Hotline oder ueber das Kundenmenue
auf www.vodafone.de (einmalige Anmeldung/Registrierung notwendig)
das Vodafone Reiseversprechen buchen (moeglich bei CallYa Basic oder
CallYa Special)
Ankommende Gespraeche im Ausland kosten einmalig 75 Cent/Anruf
(bis maximal 60 Minuten Dauer, danach zusaetzlich 20 Cent/Minute)

Abgehende Gespraeche kosten den Tarif wie in Deutschland plus einmalig
75 Cent/Anruf. Anrufe ins besuchte Land kosten z.B. 39 Cent/Minute plus
einmalig 75 Cent pro Anruf. (Bei Special gibts eine Nebenzeit 19 Cent/Minute)

--
CallYa in *allen* Roaming Laendern moeglich!
--

Seit Juni 2002 ist Roaming mit D2 CallYa in allen rund 110 Laendern
moeglich wo Vodafone ein Roamingabkommen hat. Es koennen ankommende
Anrufe empfangen und SMS-Nachrichten verschickt werden.

U.U. ist abgehendes Telefonieren nicht moeglich.

So wird im Ausland telefoniert:

Es beim CallYa-Roaming ohne Antrag gibt es je nach Netz
zwei unterschiedliche Wahlverfahren:

*Direktwahl:*

In Netzen mit Direktwahl einfach die Rufnummer des
gewuenschten Gespraechspartners wie gewohnt im internationalen Format
waehlen.

Beispiel: 089-1234567 (Muenchen 1234567)
Waehlen als +49 89 1234567 oder oft auch 0049 89 1234567
(Das Plus-Symbol wird durch 2x * (Nokia) oder laengeren Druck auf die 0
erreicht, siehe Anleitung Telefon)

*CallBack*

In Netzen, wo Direktwahl noch nicht geht, kann per "Callback"
telefoniert werden.

Dazu wird folgendes eingegeben:

**111*Rufnummer# @  (Zweimal Stern am Anfang, langsam eintippen!)

Beispiel **111*0049891234567# @    @=Hoerertaste

Ist noch genuegend Guthaben auf dem D2-CallYa-Konto, erfolgt innerhalb
weniger Sekunden ein Rueckruf, das Handy klingelt und zeigt meist die
gewuenschte Rufnummer als "Anrufer" an. Wichtig! Die Kosten werden von
Ihrem CallYaKonto abgebucht!

Bis zum Rueckruf erscheint in der Anzeige des Handys je nach Modell ein
Text: "Bitte warten, Verbindungsaufbau."

Nach dem Klingeln abnehmen und warten, die Verbindung zum
gewuenschten Teilnehmer wird hergestellt.

Reicht das Guthaben nicht aus, erscheint: "Bitte
Konto aufladen - Kein Anruf moeglich." oder etwas vergleichbares.

---
Rufumleitungen im Ausland:
---

Bei Aufenthalt in Netzen mit CallBack ist  Weiterleitung per bedingter
Anrufumleitung nicht moeglich. (Auch nicht zur D2-Mailbox!)

---
SMS mit D2-Roaming:
---
Empfang im Ausland ist moeglich
SMS versenden nur bei angemeldetem Roaming moeglich.


---
Wo kann telefoniert werden?
---

In vielen Laendern kann zwischen mehreren Netzen gewaehlt werden.
Oft sind lokale Vodafone-Netze guenstiger.

Falls das Handy ein anderes Netz findet, per manueller Netzsuche das
"richtige" Netz auswaehlen. (Siehe Anleitung)


a) D2 Roaming-Plus

Es kann in *allen* Laendern telefoniert wird, wo GSM-Netze
vorhanden sind, die Roaming-Abkommen mit D2-Vodafone haben.
(siehe ROAMCODE.FAQ)

b) D2 CallYa-Roaming
Aktuelle Infos unter www.vodafone.de

--
Nachladen im Ausland
--

Der Kontostand kann auch im Ausland ber den
D2-CallYa-Konto-Server abegfragt oder nachgeladen werden.

Netze mit Direktwahl: 0049 172 22922 @

Netze mit CallBack  : **111*0049 172 22922# @ (Hoerersymbol) Rueckruf abwarten.
Oder vor der Abreise aufladen :-)

---
Allgemeine Hinweise zur Telefonie im Ausland
--

Bitte beachten:
Bei "Roaming" werden Gespraeche aus dem Ausland nach Deutschland
immer als Auslandsverbindung! berechnet.
Das gilt auch fuer Anrufe zu anderen D2-Nummern (egal wo sie sich aufhalten)
und zur Mailbox.

Ankommende Gespraeche im Ausland:

Wird der D2-Teilnehmer im Ausland angerufen, muss er die Kosten
fuer die Weiterleitung ins auslaendische Netz bezahlen!

Das ist wo, wiel der Anrufer nicht wissen kann, dass der angewaehlte
D2-Kunde im Ausland ist, der Anrufer zahlt nur seinen Preis zum D2-Netz.

Anrufumleitung im Ausland

Wenn beim Aufenthalt im Ausland eine bedingte Anrufumleitung eingeschaltet ist,
wird ein Anruf zunaechst zum Mobiltelefon im Ausland durchgestellt.
Wenn der Anruf nicht beantwortet wird, erfolgt die Umleitung zum eingestellten
Ziel, es entstehen also *zweimal* Kosten!

(Ausnahme: Bei Aufenthalt in Netzen mit CallBack und Nutzung von
D2-Roaming, gehen diese Umleitungen nicht s.o.)

Fuer die Umleitung werden zwei Verbindungen berechnet!
1) die Weiterleitung des Anrufs ins Ausland (eingehendes Gespraech
im Ausland) und 2) der umgeleitete Teil des Anrufs gemaess den Tarifen
fuer abgehende Verbindungen im Ausland!

Das gilt auch fuer die bedingte Anrufumleitung auf Ihre D2-Mailbox,
die befindet sich weiterhin in Deutschland!.

Bei der automatischen Anrufumleitung (21) wird direkt auf die
Zielrufnummer umgeleitet. Deshalb wird nur der direkt umgeleitete Teil
berechnet, was bei Umleitung zu einer D2-Nummer oder zur D2-Mailbox
*kostenlos* ist. (Dies gilt auch in Netzen mit CallBack, weil die
Umleitung in Deutschland bleibt!
(Einschalten vor dem Verlassen des D2-Netzes empfohlen!).

---
SMS-Nachrichten senden
---

Seit dem  1. Juli 1999 ist es moeglich, mit D2-CallYa
auch Kurznachrichten zu versenden. Preis pro SMS siehe Tarife
Als SMSC muss +49 172 227 0333 eingetragen werden, um in alle Netze
senden zu koennen.

Hinweis: Anfangs wurden die SMS-Nachrichten jeweils in Paketen zu 20
Nachrichten en block abgerechnet. Dadurch konnte ein CallYa-Guthaben
ins Minus geraten. Seit kurzem werden die SMS-Nachrichten einzeln
unmittelbar nach dem Senden abgebucht.

SMS koennen auch ueber den D2-SMS-Operator oder Dial a Text (0172-2278040)
verschickt werden.

Fuer Kunden von Service-Providern koennen abweichende Bedingungen gelten.

---
Anzeige der Rufnummer:
---

Anzeige *ankommend* ist serienmaessig aktiv.
Anzeige *abgehend* serienmaessig eingeschaltet
Kann auf Wunsch durch Wahl von #31#Rufnummer @
fuer jedes Gespraech einzeln abgeschaltet werden.
Alternativ kann bei der D2CallYa Hotline die standardmaessige Anzeige
der Rufnummer abgeschaltet werden. Dann ist fallweise Anzeige
mit *31#Rufnummer @ moeglich.
Bei sehr alten Karten ist die Anzeige standardmaessig aus.


-----
*Zusammenfassung*
-----

D2-CallYa ist gedacht, um die eigenen Kosten unter Kontrolle halten
(ausser bei Verbindungen im Ausland "Roaming Plus") und
um erreichbar zu sein.

Da das Guthaben inzwischen fuer *ankommende und abgehende* Gespraeche
UNBEGRENZT gueltig bleibt, kann D2-CallYa fuer "Selten-Telefonierer"
oft guenstiger als ein normaler Vertrag mit Grundgebuehr sein.

Fuer kostenbewusste Vieltelefonierer ist das Produkt CallYa Compact
interessant. Leider ist ein Wechsel von anderen (CallYa) Tarifen nicht
mehr moeglich!


---
*Weitere Informationen*
---

*D2-CallYa Hotline*

Informationen unter 0172 - 229 0 229 (NEU!)
(Anruf kostet Verbindung des eigenen Netzes zu D2,
fuer CallYa Kunden zum Info-Computer kostenfrei,
Gespraech  Operator (Mensch) kostet D2-Intern-Tarif.

Homepage von D2 Vodafone: http://www.vodafone.de

*Gibts Prepaid auch bei D1, E-Plus oder o2 ?*

T-Mobile (D1): Siehe D1XTRA.FAQ

E-Plus: Siehe EPREPAY.FAQ

Telefonica-o2-Germany: Siehe O2PREPAY.FAQ

===
Alle Angaben _ohne Gewaehr_, alle Preise inkl. Mehrwertsteuer

Hinweise: Diese Informationen finden sich u.a.
aktuell im Internet unter folgenden URL-Adressen:

http://www.gajek.de (Spiegelseite http://www.hrgajek.de)
http://mobilfaq.in-ulm.de/ (Direkt zum Online-Lesen :-) 

Mobilfunk-FAQ-Sammlung (c) 1996-2018 Henning Gajek.
Alle Rechte vorbehalten.

Nichtkommerzielle unveraenderte Weitergabe mit Quellenangabe
erlaubt, alles andere insbesondere Veroeffentlichung in anderen
Onlinediensten, Zeitschriften, auf CD-ROM oder anderen Medien
nur nach ausdruecklicher Genehmigung des Autors! -> eMail.

Kontakt  : Henning Gajek
e-mail   : mobilfaq@gajek.de

---
Ende

 
D2CALLYA.FAQ

Fri Nov 17 03:00:02 CET 2017
link