Henning Gajeks Mobilfunk-FAQs
  
| SATMOBIL.FAQ Letzte Aenderungen: 28.03.2017
| Mobiles Telefonieren per Satelliten-Telefon

Mobiles Telefonieren per Satellit ist ein spannendes, aber teures Thema.

Das einzige weltweit verfuegbare System "Iridium" wurde schon 2001
in allerletzter Sekunde gerettet und ist bis heute ununterbrochen voll in Betrieb!

Andere Systeme gerieten schon vor dem geplanten Start in Probleme (ICO),
oder wurden lange vorher eingestellt (Odysee)
Andere Systeme sind prinzipiell nicht weltweit flaechendeckend (z.B. Inmarsat,
Globalstar, Thuraya)

Mobiles Telefonieren per Satellit ist ein *teures* Vergnuegen, das sich 
nur fuer Anwender rechnet, die auch "am Ende der Welt" erreichbar sein 
muessen oder wollen oder sich wirklich fuer das Thema interessieren.

Mobile Satelliten-Telefonie ist nicht ganz so einfach, wie
terrestrisch mobiles Telefonieren (z.B. per GSM)
da die Satelliten-Technik aufwendig (Entfernungen) ist

Diese FAQ beschreibt ein paar Eckdaten.


========
Inmarsat
========

Aeltester Anbieter von Satelliten Mobilfunk.
Anfangs Kooperation mehrerer TelCos weltweit, spaeter halbstaatlich (UNO/IMO)
heute rein privatwirtschaftlich organisiert. 
Inmarsat betreibt geostationaere Satelliten in 36.000 km Hoehe.
Infos http://www.inmarsat.com

Vorteil: Langjaehrige Erfahrung
Umfangreiche Angebote, jedoch nicht alle global verfuegbar.
Vor Kauf/Miete unbedingt beraten lassen - Erste Infos auf www.inmarsat.com .

Heutiger Schwerpunkt: Datenuebertragung. Telefonie kann ueber einen separaten
SIP-Provider auf die Datenuebertragung aufgesetzt werden.

Hinweis: Inmarsat Phone (Mini M) wure am 31. Dezember 2014 eingestellt.

---
Wo bekommt man Infos, Karten, Geraete, Vertraege in Deutschland?
----

Nur im spezialisierten Fachhandel!

---
Anwahl Inmarsat
---

Soweit es noch direkt bei Inmarsat gehostete Telefonanschluesse gibt, 
Anwahl unter +87..

+870 globale Anwahl Inmarsat mit automatischer Positionserkennung
    (u.U. nicht aus allen Netzen oder nicht immer zuverlaessig erreichbar!)

Frueher wurden verschiedene Vorwahlen je nach Aufenthaltsort verwendet,
die heute offenbar nicht mehr in allen Netzen gueltig sind:

+871 Atlantik Ost    (AORE)
+872 Pazifik         (POR)
+873 Indischer Ozean (IOR)
+874 Atlantik West   (AORW)

Stattdessen soll(te) nur noch die globale Vorwahl +870 verwendet werden.

die vierte und evtl. fuenfte Stelle der Vorwahl gab/gibt den Dienst/Geraetetyp an.
z.B. +870-76 = Inmarsat Phone

Je nach Aufenthaltsort, Satelliten-Gateway, Geraeteart und Tariftyp
gelten unterschiedliche Vorwahlen und Preise des eigenen Anbieters!

------

Ausfuehrliche Informationen zu Inmarsat:
  http://www.inmarsat.com
  http://de.wikipedia.org/wiki/Inmarsat



========
Iridium 
========

Iridium-GSM-Netzcode: 901-03 (derzeit fast kein GSM-Roaming mehr)
Vorwahl +8816 (+8817)

Zum Jahreswechsel 2000/2001 hat die neu gegruendete Iridium Satellite LLC
das komplette Satelliten-Netz der in Konkurs gegangenen "alten" Iridium LLC 
fuer 25 Millionen Dollar uebernommen und setzte seit 30.3.2001 den
kommerziellen Betrieb fort. 

Privatkunden koennen Iridium seit 30.03.2001 weiter voll benutzen.
SIM-Karten aus der "alten" Iridium-1 Zeit (1998-2000) mussten gegen neue
SIM-Karten (neuer Anbieter, neuer Vertrag, neue Tarife) ausgetauscht werden.
Alle alten SIM-Karten (Iridium 1) wurden inzwischen generell abgeschaltet.

Derzeit sollen mindestens 2 Gateways (auf Hawaii, im Besitz des US-DoD und ein
weiteres im Iridium Kontrollzentrum) in Betrieb sein.
Weitere Gateways seien entweder "eingemottet" oder "startklar".

Anwahl Festnetz -> Iridium

Fuer zivile Kunden wird die Vorwahl +8816 verwendet
Vermutlich ist die Vorwahl 8817 fuer militaerische Nutzer gedacht. (?)

Iridium sollte aus allen wichtigen terrestrischen Netzen erreichbar sein.
(Es koennten im Netz oder Tarif des Anrufers Sperren zur Vermeidung hoher Kosten geschaltet sein.)

Was ist Iridium?

Tieffliegendes Netz von mindestens 66 Satelliten (plus 6-8 Reserve) (LEOs),
die eine weltweite Abdeckung gewaehrleisten.
Vermittlung der Gespraeche zwischen den fliegenden "Basisstationen",
Bodenstation nur zur Vermittlung ins Festnetz und zur Abrechnung notwendig.

Praktische Flaechendeckung haengt vom "Sichtfenster"
zum Himmel in Ost-West-Richtung ab, da die Satelliten in Nord-Sued-Richtung
auf parallellen Bahnen vorbeifliegen.

Bei eingeschraenktem "Sichtfenster" ist Funkkontakt u.U. eingeschraenkt
(abhaengig von Qualitaet Endgeraet)
Inhouse-Empfang bei leichter Bebauung u.U. moeglich.

Iridium empfahl fuer Motorola 9500 und 9505 ein Software Update 
erhaeltlich ueber den eigenen Iridium-Service-Provider.
Laengst gibt es neuere Geraete - www.iridium.com

Die Technik:

Funkstrecke                      : 1,5 GHz
Uebertragungsprotokoll           : proprietaer (Ping/Pong-Protokoll)
Dienste und Vermittlungsprotokoll: GSM
Datenrate                        : 2400 bps (nach Update Kompression bis 9600 bps)
Dienste                          : Sprache, SMS (MT), Fax, Daten (2400 bps)
                                   Paging
                                   SMS (MT) seit Netzstart   
                                   SMS (MO) seit Juni 2003
                                   SMSC: +8816 62900005
                                   (nur mit Motorola 9505 Software LAC030x)
                                   (oder mit Motorola 9522 Version SAC030x)
                                   SMS derzeit nur Iridium-intern,
                                   oder ueber Web-Interface

Dienste und Funktionen aehnlich GSM

Sprachmailbox muss ggfs. als "Extra" gegen Aufpreis gebucht werden.

Aufnahme/Abfrage Mailbox Anwahl wie oben, gewuenschte Iridium-Nummer
eingeben im Format 8816...

 Aufnahme: Nach der Begruessungsansage eigene Nachricht aufsprechen.
 Abfrage : Begruessungsansage mit * abbrechen.
           Eroeffnungspin ist letzte 7 Stellen der Iridium-Rufnumer,
           sollte unmittelbar nach dem Einrichten geaendert werden.


Iridium GSM-Roaming 
-------------------

a) fuer Iridium Kunden

Iridium-1-Kunden konnten *frueher* ihre Iridium-Karte auch in GSM-Telefone
(GSM900/1800/1900) oder D-AMPS/CDMA etc. Telefone einlegen und waren
unter ihrer Iridium Rufnummer terrestrich erreichbar, soweit es
Roaming-Abkommen mit lokalem terrestrischem Betreiber gab.

Iridium-Kunden konnten auch in terrestrischen Netzen mit anderen Standards
telefonieren und waren erreichbar, dazu war ein passendes Telefon oder
Einschubmodul ins Iridium-Telefon notwendig. (AMPS, D-AMPS, CDMA, PDC etc.)
soweit noch verfuegbar.

b) fuer Kunden terrestrischer Netz-Anbieter

Kunden terrestrischer Netze konnten frueher (Iridium 1) ihre SIM Karte in 
ein Iridium Telefon einlegen und waren unter der terrestrischen Nummer 
quasi weltweit erreichbar, die allermeisten 
Roaming-Abkommen wurden gekuendigt (Ausnahme Telstra Australien)

Fuer ankommende Gespraeche im Iridium Netz
fielen *hohe* (!) Roaming-Kosten an  (etwa 5-10 EUR/Minute!)

Roaming-Abkommen wurden abgeschaltet, weil Iridium moechte, das 
potentielle Nutzer direkte Kunden bei Iridium bzw.
seinen Vertriebspartnern werden (Postpaid/Prepaid)
(Stille Roamer machten wenig oder keinen Umsatz, verliessen sich
aber auf die teure Infrastruktur)
  

Iridium Paging
--------------

Pager (Funkruf), der prinzipiell weltweit erreichbar ist/war, z.T. auch Inhouse!
Follow-Me Paging: SMS-Nachrichten fuer das Mobiltelefon werden auf Pager
weitergeleitet.

Unklar, ob das Angebot noch besteht.

           
----
Iridium-Preise:
----

Nach dem Restart (2001) hat Iridium seine Preise mehrfach erhoeht.

Aktuelle ca. Preise - Postpaid (aktuelle Preise beim jeweiligen Anbieter)

Einsteiger-Tarife um 40-50 US$/Monat Grundgebuehr (keine Verbindungen enthalten!)
1 Minute Iridium-Iridium     ca. 1,00 US$
1 Minute Iridium-terr. Netz  ca. 1,50 US$
1 Minute Iridium zu Inmarsat ca. 8,00 US$

Prepaid:
Startpaket um 200 US$ kann schwanken.
(Beim Haendler fragen)

Rufumleitungen: Verbindungspreis zum Ziel
Rufumleitungen innerhalb des Iridium-Netzes kostenfrei

Tarife fuer Anrufe zu Iridium:

1.) Telefon-Festnetz -> Iridium

  1.1  Preise Deutsche Telekom AG
       
       zu Iridium 008816.... 4,713 EUR/Minute (0,8/0,8 Sek)
       zu Iridium 008817.... 4,713 EUR/Minute (0,8/0,8 Sek)
       
  1.2. Private Anbieter (CbC)
       01090 (BT Ignite, ex VIAG Interkom)   2,31 EUR/Minute (01/01Sek)
       01070 (Arcor)                         6,14 EUR/Minute (60/60Sek)
       Vor der Anwahl unbedingt aktuelle Preise abfragen und auf Ansagen achten.

                         
2.) Terrestrische (GSM)-Mobiltelefone

2.1 von GSM-Mobilfunk (eigene Karte) Anwahl zu Iridium

   2.1.1 T-Mobile (D1) 
       Iridium (+8816..)            7,92 EUR/Minute (Takt 10 Sek.)
       Iridium (+8817..)            4,60 EUR/Minute (Takt 10 Sek.)
         
   2.1.2 D2-Vodafone

          Von D2-Vodafone zu Iriidum (+8816, +8817)

          Offizieller Preis unklar.
          Abgerechnet wurde z.T. "Welt 3 Iridium"
          D2 Classic Premium zu +8816 Hauptzeit 6,74 EUR
                                      Nebenzeit 6,58 EUR
                                +8817 Hauptzeit 3,29 EUR
                                      Nebenzeit 3,14 EUR
          Tarife Fun, Classic noch teurer
                                   (Takt je nach Tarif)

  2.1.3  O2 (VIAG-Interkom)
         von o2 zu Iriidum (+8816, +8817)

         Offizieller Preis ca. 8 EUR/Minute (Takt je nach Tarif)
         o2 Kunden wurde teilweise 12,50 EUR/Minute abgerechnet.

2.2 Roaming von terrestrischen GSM-Netzen mit Iridium

         Terrestrisches Roaming wird von Iridium fast nicht mehr angeboten.

         D.h.
         *kein* Einbuchen mit terrestrischer SIM-Karte im Iridium-Netz
         *kein* Einbuchen mit Iridium-SIM-Karte in terrestrischem GSM Netz


------
Bezugsquellen
------

Iridium Satellite liefert nicht an Endkunden, sondern nur ueber
Service-Provider.

Service-Provider bieten Endgeraete und SIM-Karten fuer Iridium an:

AST UK                   www.ast-uk.com (www.satcomms.com , www.iridiumuk.com)
Glocall (France Telecom) www.glocall.com
Selenia Communications   www.seleniamarine.com (frueher Marconi Marine)
Stratos                  www.stratosglobal.com (www.stratos.ca)
Astrium-Satcom           www.astrium-satcom.com

Einige Haendler, die Vertraege der o.g. Provider anbieten sind u.a.:

  CPN  (DE)                 www.cpn.de
  Expeditionstechnik Daerr  www.expeditionstechnik.de
  Gesat (DE)                www.gesat.de (www.gesat.com)
  GitSat (US)               www.gitsat.com
  Sat-Telefon.de            www.sat-telefon.de
  SmartSatCom (DE)          www.smartsatcom.com
  Pulsar (CH, AT)           www.pulsar.ch

siehe auch http://www.iridium.com


===
ICO
===

Wurde urspruenglich von inmarsat Vertragspartnern gegruendet
War als weltweit (flaechendeckendes) satellitengestuetztes
Mobilfunknetz fuer Sprache, Daten, Fax und IP-Dienste (Internet) geplant

Nach einem Konkurs wurde die "New ICO" gegruendet und am 19.06.2001
erfolgreich die ersten Satelliten gestartet.

Am 28.4.2003 uebernahm ICO die Mehrheit bei "Globalstar", das
damit aus dem "Chapter 11" Verfahren "herausgeloest" wurde.
Kurz zuvor hatte Craig Mc Caw ICO aus dem "Chapter 11" Verfahren
heraus geholt.

Mehr Informationen: www.ico.com

===
Globalstar
===

Mobiles Low Cost Satelliten-System auf CDMA-Basis mit
48 (?) tieffliegenden (LEO) Satelliten.

Das Unternehmen befand sich lange in einer schwierigen
finanziellen Situation (Chapter 11 des US Konkursrechts)
Am 28.4.2003 uebernahm die ICO Global Communications (Holdings) Limited
fuer 55 Mio US$ die Mehrheit (54%) an der Globalstar L.P. und loeste das
Unternehmen damit aus dem "Chapter 11" Verfahren heraus.

Aktuelle Details siehe www.globalstar.com --> Corporate Site

An Globalstar sind/waren ferner beteiligt u.a.
- Verizon
- France Telecom
- Alcatel
- Daimler Benz Aerospace (DASA)
- Loral
- Qualcomm

Nachteil: Globalstar funktioniert (physikalisch) nur zwischen dem 73. noerdlichen
und dem 70. suedlichen Breitengrad

Globalstar hat auch dort keine weltweite Flaechendeckung, sondern funktioniert
nur dort, wo "politisch erwuenscht", d.h. wo Gateways vorhanden und das ist
meist nur ueber der Landmasse der Fall. 
In letzter Zeit kamen zahlreiche neue Gateways hinzu, um die Netzabdeckung auszubauen.

Netz ist in Betrieb
GSM-Netzcode: ?? 
urspruenglich reservierte Vorwahl +8813 wird derzeit nicht verwendet
Neue Vorwahl +8818 wird derzeit nur in den USA (?) verwendet.
Bestimmte Provider/Gateways nutzen lokale terrestrische (Sonder)Rufnummern, die aufgrund
hoeherer Interconnect-Preise international teilweise sehr schlecht oder schlicht gar nicht 
erreichbar sind.

Die Nutzung aelterer Globalstar-Handys (z.B. Telit) ist mit GSM-Vertragskarten eines terrestrischen
GSM-Netzes (sofern noch Roaming mit den Globalstar-Gateways vorhanden) u.U. noch moeglich. Preise sind sehr hoch!

Es gab/gibt SIM-Roaming-Abkommen in Deutschland mit Telekom (D1) und Vodafone (D2) , 
in Deutschland offenbar nur noch ueber das Gateway von Globalstar Europe nutzbar.
Den frueheren Globalstar Provider Elsacom (Italien) gibt es seit Maerz 2011 nicht mehr!

Vorteil  : Eigene Mobilfunk-Rufnummer bleibt erhalten (Roaming)
Nachteil : u.U. hohe Roamingkosten

Neuere Globalstar Handys verwenden gar KEINE SIM-Karte mehr und sind nicht GSM kompatibel.
Neuere Handys haben auch keine terrestrich nutzbaren Netze mehr eingebaut.
(Hintergrund: Man moechte mehr Traffic im Sat-Netz haben, zumal die hohen Sat-Preise die Kunden
sonst zu oft auf terrestrische Netze ausweichen lassen.)



===
Thuraya
===
  Netzcode 901-05
  Netz online (+88216)
  Kommerzieller Start Mai 2001
  Low Cost Satelliten System auf GSM Basis
  Nur regionale - aber keine weltweite Flaechendeckung!
  Arabien, Zentral-Europa, Nordafrika, Teile von Asien
  Kombi-Telefone GSM900/Thuraya

  Technik basiert auf GSM, Geraete sind mit GPS kombiniert.
  Aus Tarifierungsgruenden kann sich das Telefon nur einbuchen,
  wenn GPS-Koordinaten empfangen werden koennen. Diese Koordinaten
  werden der lokalen Telefongesellschaft zur Provisionsabrechnung
  uebermittelt.
  
  Details:
  Netzbetreiber: www.thuraya.com 
  Vertrieb D   : www.thuraya.de
  Vertrieb CH,A: www.pulsar.ch (auf Anfrage)

  Anwahl aus dem Netz der Deutschen Telekom seit 1/2002
  Anwahl ueber das Netz von BT-IGnite (01090) moeglich
  Anwahl ueber D1 und o2 Germany moeglich (teuer)

Roaming mit GSM-SIM-Karten im Thuraya-Mobiltelefon moeglich: 
In Deutschland Abkommen mit o2.
Ueber Roaming zwischen Thuraya und Telekom D1, vodafone D2 ist nichts bekannt.


===
Odyssey
===

Wurde nie gebaut. Der Hersteller TRW kaufte sich vor
laengerer Zeit bei (New)ICO ein und gab auch wegen rechtlicher
Streitigkeiten um Patente das Odyssey-Projekt auf.

Mehr Informationen bei Lloyd Wood, siehe
http://www.ee.surrey.ac.uk/Personal/L.Wood/

===
Oneweb
===

Hier ist der Multimilliardaer Masayoshi Son (Softbank) eingestiegen, mit dabei sind auch Airbus, Bharti, Coca-Cola, Hughes, Intelsat, MDA, Virgin. 
Oneweb soll weltweit flaechendeckenden Internetzugang (200 Mbps down 50 Mbps up) zur Verfuegung stellen.
Geplant sind etwa 200 erdnah fliegende Satelliten.

Siehe auch www.oneweb.net

===
Teledesic
===

Idee von u.a. Bill Gates (Microsoft) als "fliegendes Internet".
Projekt 2002 eingestellt.
http://en.wikipedia.org/wiki/Teledesic (englisch)


===
Weitere Informationen zu Satelliten-Mobilfunk:
===

http://www.ee.surrey.ac.uk/Personal/L.Wood/constellations/iridium.html
(Sehr umfangreich und ausfuehrlich!)

http://www.msua.org
Mobile Satellite Users Association

Saveiridium 
Private Initiative von Satelliten Fans - keine Aktivitaeten mehr.
veraltete Homepage unter www.gajek.de/iridium
(Domains www.saveiridium.*** wurden aufgegeben)


===
Alle Angaben _ohne Gewaehr_, alle Preise inkl. Mehrwertsteuer

Hinweise: Diese Informationen finden sich u.a.
aktuell im Internet unter folgenden URL-Adressen:

http://www.gajek.de (Spiegelseite http://www.hrgajek.de)
http://mobilfaq.in-ulm.de (Direkt zum Online-Lesen :-) 
       
Mobilfunk-FAQ-Sammlung (c) 1996-2018 Henning Gajek.
Alle Rechte vorbehalten.
        
Nichtkommerzielle unveraenderte Weitergabe mit Quellenangabe
erlaubt, alles andere insbesondere Veroeffentlichung in anderen
Onlinediensten, Zeitschriften, auf CD-ROM oder anderen Medien
nur nach ausdruecklicher Genehmigung des Autors! -> eMail.
        
Kontakt  : Henning Gajek
e-mail   : mobilfaq@gajek.de

---------------------------------------------
* Ende der SATMOBIL.FAQ *

 
SATMOBIL.FAQ

Sun May 28 03:00:01 CEST 2017
link