Henning Gajeks Mobilfunk-FAQs
  
| SWISSCOM.FAQ Letzte Aenderungen: 24.01.2017
| Aktuelle Aenderungen sind mit ¦ markiert.


Wer ist Swisscom?
-----------------

Swisscom ist der fuehrende Festnetz und Mobilfunkanbieter in der Schweiz.
Die Swisscom ist aus der ehemaligen staatlichen Telecom PTT (Suisse) hervorgegangen.

Die Tochter Swisscom Mobile startete 1991 das (wohl) erste (kommerzielle)
GSM-Netz der Welt , entwickelte den (E)GSM 900/1800 Standard, und verfuegt inzwischen ueber
UMTS (3G) und 4G Netze, ein 5G Netz wird vorbereitet.
Wieder als einer der ersten Netzbetreiber hat Swisscom das Ende der GSM Technologie 
in ihrem Netz fuer das Jahr 2020 angekuendigt.


Was ist NATEL (R) ?
-------------------

 Der Begriff NATEL ("Nationales Auto Telefon") steht in der Schweiz fuer
 das Mobiltelefon an sich und ist ein geschuetzer Markenname der Swisscom 
 fuer Mobilfunktarifangebote. (siehe auch https://de.wikipedia.org/wiki/Natel )

 Zu Beginn der 1990er Jahre wurde kurzzeitig zwischen NATEL D (GSM900) und NATEL City (GSM1800)
 unterschieden. 

 Neben der Swisscom wurden weitere Lizenzen fuer digitalen
 Mobilfunk in der Schweiz vergeben:

 Sunrise (ex diAX) --> historische FAQs: SUNRISE.FAQ ) 
 Salt (ex Orange Swiss) --> historische FAQs: ORANGECH.FAQ)
 Tele 2 Swiss     Inzwischen durch Sunrise übernommen, Netz-Betrieb 
                  wurde eingestellt.
 in&phone         Eingestellt, wurde von Sunrise uebernommen.

 In dieser FAQ geht es um das Netz der Swisscom PTT bekannt als "NATEL"
 heutiger Name "Swiss GSM", "Swisscom GSM" oder schlicht "Swisscom".

 Nach Einbuchen ins Funknetz zeigt das Geraet (je nach Typ)
 "CH NATEL D GSM", "NAT D", "SWISS GSM", "Swisscom GSM" oder "Swisscom" an.

 Teilnehmer auslaendischer GSM-Netze koenen sich auch in das 
 Swisscom-Netz einbuchen, sofern ihr Netzbetreiber passende Vertrage mit
 der Swisscom abgeschlossen hat.

 Im Rahmen der Einfuehrung von ETCS (European Train Control System) wird
 das GSM Netz der Swisscom als National Roaming Partner fuer das 
 GSM-R Netz der SBB Infrastruktur als Ersatz fuer den analogen Zugfunk eingesetzt.

----
Wer ist mein Ansprechpartner ?
----

 Fuer Kunden der Swisscom der *Netzbetreiber* Swisscom Mobile

 Telefon 0800-556464 innerhalb der Schweiz gratis 
 aus dem Ausland: +41-62-2861212 zum normalen Tarif in die Schweiz

 Die Hotline der "Swisscom Mobile" beraet und informiert unter
 der Rufnummer 0800-556464 (gebuehrenfrei innerhalb der Schweiz)
 bei Fragen rund um Mobilfunk

   - Netzausbau
   - Stoerungen im Netz
   - Bedienung der Geraete
   - Netzfunktionen (Umleitungen, Sperren usw.)
   - Sprach- / Faxmailbox (COMBOX)
   - Fax, Daten
   - technische Fragen aller Art
   - Abrechnungen
   - Kuendigungen
   - Aenderungen im Abonnement
   - Geraete-Garantie

*Service-Provider*

Service-Provider wie in Deutschland oder England gibt es in der Schweiz nicht.

Die Swisscom betreibt fuer den Detailhaendler "Migros" eine Prepaid-
und Postpaid-Angebot unter dem Markennamen "M-Budget Mobile".

Ein weiteres Angebot ist Mucho Mobile, dass sich primaer an Kunden
mit häufigen Telefonaten von der Schweiz ins Ausland richtet.

SIM-Karten werden ansonsten nur ueber den Netzbetreiber Swisscom
oder von durch die Swisscom autorisierten Fachhaendlern vertrieben.

*Fachhaendler*:

 Der Haendler vermittelt den Antrag auf Kundenwunsch an die Swisscom.

 Die Vertraege werden nicht mit dem Haendler abgeschlossen, sondern
 nur ueber ihn vermittelt! Nach Vertragsabschluss wird ein guter
 Haendler versuchen, bei Problemen zu helfen.
 Werden die Probleme im Netz vermutet, sollte die Swisscom Hotline
 angesprochen weren.

----------
Was kostet der Spass ?
----------

 Tarife und Gebuehren werden anrufenden Swisscom-Kunden von der
 Swisscom abgerechnet.

 Die aktuellen Tarife fuer das Swisscom Mobile Netz sind

 im Internet unter http://www.swisscom-mobile.ch
  bei der Hotline von Swisscom Mobile (Schweiz 0800-556464)
  oder im Fachhandel zu erfahren.


 ----
 Welche Tarife gibt es ? 
 ----

Die Swisscom bietet grundsaetzlich Prepaid- als auch Postpaid Angebote 
(mit regelmaessigen Kosten, Laufzeitvertrag) an. 
Eine Eigenheit bei Swisscom Tarifen ist, dass diese haeufig 
Stundenkomponenten anbietet. Ein Gespraech in das Schweizer Festnetz
bzw. zu Swisscom Natel wird guenstig pauschal pro Stunde abgerechnet,
Gespraeche in Fremdnetze koennen dafuer etwas teurer sein.

Bei einem Anruf in ein Fremdnetz ertoent vor dem Gespraech jeweils ein
Warnton, aehnlich einer Polizeisirene. 

Info zur Rufnummernportierung:

    Gratis-SMS-Dienst "Kunden-Index":
    Ob eine Rufnummer zu Swisscom Mobile gehoert, kann wie folgt ermittelt
    werden: Rufnummer als SMS (z.B. 0791234567) an die Zielnummer 3333
    schicken. Die Antwort erhalten Sie via SMS.

    Alle Verbindungspreise gelten inklusive MwSt. und werden pro
    volles/angebrochenes Zeitintervall im 10-Rappen-Takt verrechnet.


----
Nachladen von Prepaidkarten
----

Das Prepaidprodukt der Swisscom heisst "NATEL Easy".

Die Guthaben koennen ebenfalls an jedem SBB Fahrkartenautomaten und in
diversen Einkaufslaeden nachgeladen werden. Der Kunde gibt hier im Regelfall 
seine Mobilnummer an (inklusive Vorwahl 07x), das Guthaben wird dann direkt
aufgebucht.

Ein Aufladen mit Kreditkarte ist nach Registrierung ueber das Internet unter
www.swisscom.ch ebenfalls jederzeit moeglich. Es koennen auch auslaendische 
Kredit-Karten verwendet werden.
 

 Was war Natel Easy Roam ?
 -----------------
 
 Die speziell fuer internationale Kunden gedachte Prepaid Karte
 Natel *Easy-Roam*  wurde am 30.11.2003 komplett *eingestellt* und
 alle Karten und Rufnummern wurden komplett *abgeschaltet* !


------
 Sonderrufnummern und "Mehrwertdienste"
------

 Beginnen in der Schweiz mit 090x
   0900 und 0901  Mehrwertdienste, Voting, Spiele etc.
   0906           Angebote speziell fuer Erwachsene

 Anrufe kosten bei Natel Easy einen Aufpreis von 0,80 CHF/Minute
 zu den "normalen" 090x-Mehrwertpreisen

 Auf Wunsch koennen die Anrufe zu 090x Rufnummern gesperrt werden.
 Dazu die Swisscom Hotline anrufen: 0800-55646464

Die Sonderrufnummerngasse 084x ist fuer Natel Kunden ebenfalls erreichbar.
(084x ist in etwa der deutschen 0180x vergleichbar)

| Der Aufpreis fuer Sondernummern (Verbindungspreis Festnetz + Preis fuer Sondernnummern wurde abgeschafft)

----
 Was macht die *COMBOX* ?
----
  
 In jedem NATEL Abonnement (bei NATEL easy nur auf Wunsch) ist die
 COMBOX im monatlichen Grundpreis enthalten.
 
 Die "COMBOX basic" ist ein elektronischer Anrufbeantworter,
 neudeutsch auch Voicemailbox genannt. Durch Anrufumleitung
 auf die COMBOX basic koennen Anrufer eine Nachricht hinterlassen, bei
 
 - generelle Umleitung (21)
 - nicht erreichbar, weil keine Versorgung oder Geraet aus (62)
 - niemand abnimmt (61)
 - besetzt (es wird gesprochen) (67)
 
 Die COMBOX speichert
 - nichtabgehoerte Nachrichten maximal 15 Tage
 - abgehoerte Nachrichten maximal 24 Stunden
 - gespeicherte Nachrichten maximal 15 Tage (beliebig oft speicherbar)
 - maximal 20 Nachrichten zu max. 3 Min., jedoch maximal 20 Min., bei 
   mehr als 40 wird eine Ansage abgespielt, die eine volle Box meldet
 
 Abhoeren der COMBOX ist vom Handy mit der eigenen SIM-Karte
 unter 086-[eigene NATEL-Rufnummer mit Vorwahl inklusive "0"!] ohne Passworteingabe moeglich.
 Beispiel: 086-079-1234567
 Aus dem Festnetz oder anderen Netzen kann die COMBOX 
 unter der Rufnummer 086-[eigene NATEL-Rufnummer mit Vorwahl inklusive "0"!]
 vom Ausland unter +41-86-[eigene NATEL-Rufnummer mit Vorwahl inklusive "0"!]
 nach Passworteingabe abgehoert und bedient werden.
 
 Umleitungen auf die COMBOX muessen auf die Rufnummer
 +41-86-[NATEL-Rufnummer mit Vorwahl inklusive "0"!] gelegt werden.
 Alte Umleitungen werden automatisch umgestellt.
 Umleitungen auf die COMBOX sind innerhalb des Schweizer Netzes
 kostenlos.
 
 Im Ausland ist nur die Umleitung mit Service 21 (generelle Umleitung)
 auf die heimatliche COMBOX kostenlos, ansonsten entstehen die Gebuehren
 fuer Schweiz - Aufenthaltsort - Schweiz!
 
 ----
  Was macht die *COMBOX pro* ?
 ----
  
   Zu jedem NATEL Anschluss (ausser NATEL easy) gibts auf Wunsch
   gegen monatlichen Aufpreis "COMBOX pro" dazu.
 
 Die "COMBOX pro" funktioniert wie die normale Combox,
 speichert aber auch eingehende Faxnachrichten
 (Die Fax-Nummer bildet sich aus +41-86-[Natel.Nummer.mit.Vorwahl inkl. "0"])
 
 Die "COMBOX pro" speichert
 - nichtabgehoerte Nachrichten maximal 15 Tage
 - abgehoerte Nachrichten maximal 1 Tage
 - gespeicherte Nachrichten maximal 15 Tage (beliebig oft speicherbar)
 - maximal 40 Nachrichten, bei mehr als 40 wird eine Ansage abgespielt,
   die eine volle Box meldet
 

  Abhoeren der "COMBOX pro" ist vom Funktelefon mit der eigenen Karte
  unter 086-[eigene NATEL-Rufnummer mit Vorwahl] ohne Passworteingabe moeglich.
  Aus dem Festnetz oder anderen Netzen kann die "COMBOX pro"
  unter der Rufnummer  086-[eigene NATEL-Rufnummer mit Vorwahl]
  vom Ausland unter +41-86-[eigene NATEL-Rufnummer mit Vorwahl]
  nach Passworteingabe abgehoert und bedient werden.

 Desweiteren ist es moeglich, die eingegangenen Sprachnachrichten im Internet
 abzuhoeren und gegebenenfalls als WAV Datei abzuspeichern.
 
 Umleitungen auf die "COMBOX pro" muessen auf die Rufnummer
 +41-86-[NATEL-Rufnummer mit Vorwahl] gelegt werden.
 Alte Umleitungen werden automatisch umgestellt.
 Umleitungen auf die "COMBOX pro" sind innerhalb des Schweizer Netzes
 kostenlos.
 
 Im Ausland ist nur die Umleitung mit Service 21 (generelle Umleitung)
 auf die heimatliche "COMBOX pro" kostenlos, ansonsten entstehen die
 Gebuehren fuer Schweiz - Aufenthaltsort - Schweiz!
 

-----------
Was muss ich waehlen?
-----------

 Anwahl von Teilnehmern im Festnetz
 
 Immer *mit* Vorwahl, auch am Aufenthaltsort. Die gleiche Logik
 gilt grundsaetzlich auch im Schweizer Festnetz.
 Beispiel: Aufenthaltsort Zuerich, Teilnehmer 9876543 in Zuerich
 Es *muss* 044-9876543 oder +41 44 9876543 gewaehlt werden.
 Bei Aufenthalt im Ausland: Immer +41 44 9876543 waehlen.

 ---
 Kann ein NATEL GSM Kunde auch ins diAx Netz einbuchen?
 Kann ein sunrise Kunde auch ins NATEL GSM Netz einbuchen?
 ---
 
 Das Einbuchen in das jeweils fremde Netz ist nur im Notfall
 mit der GSM-Notrufnummer 112 moeglich.

Frueher konnten sich Orange Schweiz Kunden in das Swisscom Netz
einbuchen (National Roaming). Dies ist mittlerweile abgeschaltet.
 

 ---------------------------------------------------------------
 Wichtige Rufnummern fuers NATEL GSM-Netz
 ---------------------------------------------------------------
                                 im NATEL GSM-Netz   im Festnetz
 Allgemeine Nummern
 ------------------

 Notruf                                 112          112 oder 117


 Polizei-Notruf                         117          117


 Hotline und Beratung                  0800-556464  0800-556464

 Abfrage der eigenen "COMBOX            086-[NATEL-Rufnummer mit Vorwahl]

 Mehrwertdienste
 ---------------
 Achtung! Fuer diese Rufnummern gelten z.T. hoehere Sondertarife!
 Sperre ueber normale Nummer 0800 55 64 64 bzw. +41 62 286 12 12 moeglich

                                    im NATEL-Netz      Festnetz
 TCS-Pannenhilfe                          140             140

 Weiter-Vermittlung                      1144        ---
 Rufnummern-Auskunft                      111	         111

-----
 - Ich bin mit der Funkversorgung unzufrieden.
 - Ich kann innerhalb von Haeusern nicht telefonieren.
-----

 Funkloecher und Stoerungen koennen an die
 Service-Rufnummer 0800-556464 gemeldet werden.
 Sachliche und *exakte* Angaben sind notwendig.

 Potentielle NATEL-Kunden, die unbedingt erreichbar sein wollen, sollten
 ihr geplantes Einsatzgebiet mit einer Prepay SIM Karte pruefen.
 Das vermeidet spaeter Frust und Aerger.

--------
Tips zur NATEL Umleitung
--------

 Ankommende Gespraeche koennen im NATEL-Funknetz auf eine andere
 Rufnummer entweder generell oder unter bestimmten Bedingungen
 umgeleitet werden, sofern der Kunde die Funktionen Umleitungen 
(in Verbindung mit der "COMBOX pro") "abonniert" hat.

 In unseren Beispielen bedeutet: "@" = Hoerer-Abheben-Taste ("Send")

 "COMBOX pro" ein, wenn keine Rufannahme:
  **61*+4186[eigene NATEL-Nummer mit 0]# @

 Durch Zusatz von *11*(x) (nach der Rufnummer) kann Dauer bis zum
 "Umschalten" veraendert werden. Moeglich fuer (x) sind 5,10,15,20,25,30.

 Beipiel: **61*+4186[eigene NATEL-Nummer mit 0]*11*5# @ bewirkt
 Umleitung nach ungefaehr 5 Sekunden.

 COMBOX aus, wenn keine Rufannahme: ##61# @
 COMBOX zeitweise aus, wenn keine Rufannahme #61# @
 Wiedereinschalten der alten Umleitung mit   *61# @
 (Hinweis: Funktioniert ggfs. nicht mit allen Telefonen!
 Bei vielen Modellen auch per Menu-Steuerung moeglich)

 COMBOX ein bei Nichterreichbarkeit:  **62*+4186[eigene D-Nummer mit 0]# @
 COMBOX aus bei Nichterreichbarkeit:  ##62#  @
 COMBOX zeitweise aus, wenn nicht erreichbar #62# @
 Wiedereinschalten der alten Umleitung mit *62# @
 (Hinweis: Funktioniert ggfs. nicht mit allen Telefonen!

 COMBOX ein bei besetztem Anschluss:  **67*+4186[eigene D-Nummer mit 0]# @
 COMBOX aus bei besetztem Anschluss:  ##67#  @
 COMBOX zeitweise aus, wenn besetzt #67# @
 Wiedereinschalten der alten Umleitung mit *67# @
 (Hinweis: Funktioniert ggfs. nicht mit allen Telefonen!

 Alle Gespraeche auf die COMBOX:     **21*+4186[eigene D-Nummer mit 0]# @
 Umleitung alle Gespraeche aus :       ##21# @
 Umleitung alle Gespraeche zeitweise #21# @
 Wiedereinschalten der alten Umleitung mit *21# @
 (Hinweis: Funktioniert ggfs. nicht mit allen Telefonen!

 Alle Umleitungen loeschen:            ##002# @

Beispiel:
 Anschluss 079-1234567 ==> Umleitung 21: **21*+41860791234567# @


---------------------------------
Umleitungen zu anderen Rufnummern
---------------------------------

 Diese Dienstleistung ist nur mit der aufpreispflichtigen "COMBOX pro"
 moeglich.

 Wie oben, statt der +41790... eine andere gueltige Rufnummer eingeben.

 Beispiel: Umleiten auf Festnetz-Anschluss Bern 031-9123456,
 wenn nicht erreichbar.

 **62*+41319123456# @

 Bei den meisten Geraeten gehts auch ueber Menues
 
 Die Eingabe von +41 vor der Rufnummer stellt sicher, dass auch
 bei Aufenthalt im Ausland richtig umgeleitet wird.
 Wird die Umleitung in der Schweiz nur mit nationaler Vorwahl programmiert,
 aendert die Zentrale die Vorwahl automatisch auf +41...

----
Die "+"-Funktion
----

 Wenn Sie ab und zu auch in auslaendischen Netzen telefonieren,
 sollten Rufnummern IMMER im Format "+41-Vorwahl ohne 0-Rufnummer"
 gespeichert werden. Das "+" Zeichen wird bei den Geraeten unterschiedlich
 eingegeben (siehe Handbuch)
 Ein Anschluss beispielsweise in Genf nicht mit 022-9123456 sondern
 als +41229123456 speichern. Die internationale Vorwahl funktioniert
 auch innerhalb der Schweiz.

---
Kurznachrichten (SMS)
---

 *NATEL Message (SMS)*

 Versenden und Empfangen von Kurzmitteilungen bis zu 160 Zeichen
 von Mobiltelefon zu Mobiltelefon moeglich.
 Aeltere Geraete koennen keine Kurznachrichten (SMS) senden!
 Jede Nachricht kostet Geld! 
 Die (neue) Kurzmitteilungszentralnummer lautet +41 79 499 90 00.

---
Erweiterte Funktionen CLI, Anklopfen, Makeln, Halten, Konferenz
---

 Achtung: Moeglich nur mit Telefonen neuester Bauart und Software.

 
 *CLI* (Callers Line Identification, Anzeige der Rufnummer)

 *CLIP* (Presentation)
 Beim Ankommen von Anrufen aus dem ISDN-Netz oder anderen Mobilfunknetzen
 welche diesen Dienst unterstuetzen, wird die Rufnummer des Anrufenden
 angezeigt, sofern dieser dies wuenscht / beantragt hat.
 Intelligente Telefone zeigen den Namen des Anrufers an, sofern dieser
 im Telefonspeicher bekannt ist.

 *CLIR* (Restriction)

 Serienmaessig wird die eigene Rufnummer nicht, d.h. CLIR ist passiv.
 (Callers Line Identification Restriction)
 Durch Voranstellen von #31# vor die gewaehlte Rufnummer, kann die
 eigene Rufnummer unterdrueckt werden.

 *Anklopfen, Makeln, Halten*

 Sofern das Telefon es kann, ermoeglicht die Funktion
 Anklopfen, Halten / Makeln, die Entgegennahme eines weiteren Gespraechs,
 oder den Aufbau einer weiteren Verbindung und Umschalten zwischen
 beiden Gespraechen.

 Aktivierung Halten/Makeln:
 *43# @

 Abfrage:
 *#43# @

 Loeschen / Aufheben
 #43# @

 Bitte beachten, dass hierbei nur einmal * oder # am Anfang der Code-Sequenz
 verwendet wird. "@" ist "Hoerer abheben".

 Umschalten waehrend des Gespraechs

 Meistens durch erneutes "Abheben" (siehe Anleitung des Mobiltelefons)

 Beenden des laufenden Gespraechs und Wechsel zum naechsten mit 1 @
 Beenden des geparkten Gespraechs und Fortsetzung des laufenden 0 @

 Bitte beachten dass gehalten Gespraeche auch dann Geld kosten, wenn nicht
 gesprochen wird, ankommende Gespraeche sind im Inland frei, im Ausland
 jedoch nicht! (Roaming)


 *Konferenz-Gespraech*

 Sofern das Mobiltelefon das kann, koennen zeitgleich mehrere Verbindungen 
 parallel aufgebaut werden (maximal 5), wobei alle Teilnehmer miteinander 
 sprechen koennen (egal in welchem Netz) 
 Der Ersteller der Konferenz zahlt seine Gespraechskosten. Das heisst, wenn
 der Natel-Benutzer fuenf Leute anruft, bezahlt er die Kosten fuer
 fuenf Gespraeche gleichzeitig.

 Fuer Details die Bedienungsanleitung des Telefons zu Rate ziehen oder die
 Hotline befragen.

--------
Zusatzfunktionen
--------

 Swisscom ermoeglicht auch das selektive Sperren abgehender und
 ankommender Anrufe, Daten, Faxe und SMS. (*35*, *351*, *33*, *331*,
 *332*, **03*)


--------
Roaming fuer NATEL-Kunden
--------

 Alle NATEL Kunden koennen in auslaendischen Partnernetzen selbst
 telefonieren oder sich anrufen lassen, sofern im besuchten Land
 GSM-Netze und Vertraege mit den Betreibern vorhanden sind.

 Die Schweiz hat derzeit Roaming-Abkommen mit mehr als 380 Netzen weltweit
 und duerfte damit weiterhin fuehrend sein.

 Kunden mit Natel Easy bauen die Verbindungen u.U. ueber USSD-Codes
 auf, beim ersten Einbuchen ins Netz sollte eine Hinweis SMS erfolgen.
  
 Kommt im Ausland ein Anruf an, so zahlt der Anrufer nur den Teil ins
 Schweizer Natel-Netz, der angerufene Natel-Kunde bezahlt die Weiterleitung
 ins Ausland zum jeweils gueltigen Natel-Roaming-Preis.

 Wichtig! Vor dem ersten Einbuchen ins auslaendische Netz sollten Sie
 bedingte Anrufumleitungen (61, 62, 67) z.B. auf die COMBOX loeschen.
 Sie werden naemlich sonst ueber das auslaendische Netz geschaltet, was zu
 doppelten Kosten fuehrt, wenn der Anschluss nicht erreicht werden kann
 und das Gespraech zurueck in die Schweiz zur COMBOX geht.

  Abruf der COMBOX in fremden Netzen mit der vollstaendigen Nummer
  im Format +41-86-[eigene Natel Nummer mit Vorwahl] versuchen
  (Abrechnung zum NATEL-Auslandstarif des besuchten Netzes!)


 Weitere Informationen:

 Swisscom Mobile
 Homepage: http://www.swisscom.ch
 e-mail  : info@swisscom.com

=========================================
 
Mit freundlicher Unterstuetzung von

Roman Brosowski (mungojerrie @ gmx.net)
Pascal Gisin (http://www.gisin-online.ch)
Ralf Beyeler (https://twitter.com/ralfbeyeler)
Mario Salusz (msaluz @ access.ch)
Dominik Zanolari 
Martin Fischer (Martin.Fischer @ swisstelecom . com)
Hotline Swisscom-Mobile

Alle Angaben _ohne Gewaehr_, alle Preise inkl. Mehrwertsteuer

Hinweise: Diese Informationen finden Sie u.a.

im Internet auf der WWW-Seite:
http://www.gajek.de/ (Spiegelseite http://www.hrgajek.de)
http://mobilfaq.in-ulm.de (zum direkten Online-Lesen!)

Mobilfunk-FAQ-Sammlung (c) 1996-2018 Henning Gajek.
Alle Rechte vorbehalten.
        
Nichtkommerzielle unveraenderte Weitergabe mit Quellenangabe
erlaubt, alles andere insbesondere Veroeffentlichung in anderen
Onlinediensten, Zeitschriften, auf CD-ROM oder anderen Medien
nur nach ausdruecklicher Genehmigung des Autors! -> eMail.
        
Kontakt  : Henning Gajek
e-mail   : mobilfaq@gajek.de

--------------------------------------------------------------------------
ENDE der SWISSCOM FAQ
 
SWISSCOM.FAQ

Fri Aug 18 03:00:02 CEST 2017
link